Facilitation - Was tut ein Facilitator?

Facilitationtraining 2019

Facilitation - Kernkompetenz für agiles Führen

Teams und Unternehmen stehen heute vor sehr komplexen Herausforderungen. Dabei wir immer öfter klar, dass unsere alten Denkweisen des predict&control nicht mehr weiterhelfen, sondern eher dazu führen, in alten, starren Strukturen festzuklemmen. Wind kommt auf, Wind und Bewegung und Facilitation scheint immer mehr ein gangbarer Weg, immer wieder ganz individuell in Veränderungen und Transformation einzutauchen.

Zur Ausgangsfrage: Was tut ein Facilitator?

Zuerst einmal nichts. Nichts, was nicht unbedingt notwendig ist und nichts, was einer Gruppe von Menschen, seien dies 10 oder 100 oder 1000 in genau diesem bestimmten Moment nichts nützt.

Ein Facilitator baut jedoch den mentalen Raum für die Menschen, Gruppen und Unternehmen, die er begleitet, damit diese in diesem Raum sich mit den verschiedensten Herausforderungen und Schwierigkeiten auseinandersetzen können. Nichts klingt einfacher, nichts ist anspruchsvoller!

Facilitation reicht in unserem Verständnis zudem weit darüber hinaus, Workshops effizienter und zielgerichteter zu führen. Vielmehr unterstützen Facilitatoren (Menschen in Führungsrollen, Coaches, Mediatoren, Projektleiter, Change Angels) auf der Grundlage eines tiefen Verständnisses der eigenen Glaubenssätze und Werthaltungen Einzelne, Teams und Unternehmen dabei, ihre Potenziale zu entfalten. Dabei orientieren wir uns an unserem Triple-E of Facilitation: Ermächtigen – Ermöglichen – Ermutigen! Und zusammen mit unseren Kundinnen und Kunden stehen Dialog, Selbstorganisation, Komplexität und lernende Organisation im Brennpunkt unseres gemeinsamen Tuns.

Zusammen weiten wir dann den Blick, finden neue Perspektiven und gewinnen einer zunehmend komplexer werdenden Mitwelt immer wieder überraschende und neue Einsichten ab – eine Kernkompetenz für agile Leadership.

Hier geht es zu unseren Trainings 2019!

 

Was tut ein Facilitator?

Zurück

Featured Posts
Archive