Visual Facilitation

Visual Facilitation Bern / Zürich

«Ach nee, ich kann doch nicht zeichnen!» Viele der Teilnehmer/innen unserer Trainings sind von diesem einen der vier Unverzeihlichen, die wir von der Grundschule mit auf den Weg bekommen gezeichnet. Aber darum geht es bei Visual Facilitation gar nicht! Es geht darum, dass jede und jeder rasch in Bilderwelten eintaucht, einfache Visuals und Darstellungen findet und sehr rasch verschiedene Icons zur einfachen Visualisierung komplexer Zusammenhänge kombinieren kann. Das ist der erste Teil von Visual Facilitation.

Weiterlesen …

Upgration - unteilbar - neues Lernen?

Upgration - Lernen - Facilitation

Heimat - ein grosses Thema, ganz im Sinne der Frage von Max Frisch: "Wie viel Heimat brauchen Sie?", die er in seinem Tagebuch von 1971 lapidar als zwölfte Frage in den Raum stellt. Weiter hinten geht er im Fragebogen direkt in die Vollen mit Fragen wie "Kann Ideologie zu einer Heimat werden?" oder irritiert mit "Können Sie sich überhaupt ohne Heimat denken?"

Weiterlesen …

Liberating Structures - in der Kürze liegt die Würze

Liberating Structures - einfache Beteiligung

Die Muster, die viele von uns gelernt haben, die tägliche Arbeit zu verrichten, passt in vielen Fällen nicht mehr in unsere Zeit und hat wenig mit unseren Anforderungen und Problemstellung in unserer Arbeit zu tun. Es ist Not an der Frau - mit den Liberating Structures haben wir Methoden und Vorgehensweisen Hand, die uns dabei unterstützen, schnell und intelligent die Vielfalt in unserem Team zu wecken und zu nutzen. Das Training, das wir in Basel vom 8. - 10. Oktober 2018 anbieten, ist für die Schweiz einmalig - darum sei Pionier!

Weiterlesen …

Facilitation - Was tut ein Facilitator?

Was ist ein Facilitator

In unserem sehr vertieften Facilitationtraining, dessen erstes Modul wir Anfang März 2018 in Bern sehr erfolgreich durchführen konnten, dreht sich alles um die Frage, was ein Facilitator tut.

Weiterlesen …

"Wahre Macht liegt nicht in der Fähigkeit zur Kontrolle....

...wahre Macht liegt in der Fähigkeit, zu vertrauen." Richard Barrett, auf den dieses Zitat zurückgeht und der uns mit seinem Ansatz der Value-driven Organization spannende Einsichten in die Wertekultur von Unternehmen und Organisationen ermöglichte, würde uns sicher beistimmen, dass wir gerade mit den farbigen Klötzen aus Dänemark mit spielerischer Leichtigkeit den Willen zur Macht lust- und sinnvoll aushebeln können. Um uns eben den Fragen agiler Organisation, agile Leadership in aller Vielfalt zu stellen.

Wir arbeiten mittlerweile seit mehreren Jahren mit den allen wohlbekannten Steinen und setzen sie ganz im Sinne von Facilitate Change ein. LEGO SERIOUS PLAY dreht sich jedoch nicht um das Nachbauen von Betriebsprozessen, sondern darum, dem Gestalt zu geben, was eben keine Gestalt hat. Damit machen wir erst individuell und dann im Team sichtbar, was beispielsweise als mentales Modell unsichtbar ist. Wie wäre es mit "Bau dir das Modell stimmig-einfacher Kooperation"? Oder wie wäre es damit: "Welche Grundhaltungen tragen dich in deinem Alltag?" Hierfür ist LEGO SERIOUS PLAY eine sehr stimmige Herangehensweise, die im Kern getragen wir von Facilitation.

Weiterlesen …

Blog-Feed abonnieren
Featured Posts
Archive